Montag, 1. September 2014

Rezept: KrümelmonsterMuffins


Immer wenn ich backe, dann geht etwas schief. Ein guter Satz um einen Rezeptpost einzuleiten oder? :D Okay, 2ter Versuch:
Immer wenn ich backe, dann geht etwas schief, aber schmecken tut es am Ende trotzdem.

Wenn also schlechtes Wetter angesagt ist, dann treffe ich mit Freunden und backe. So zum Beispiel mit Pierre und unseren Motsi-Mabuse-Pancakes, das klumpige Schokofondue mit Johanna oder eben die Muffins, die aus ihrer Form laufen, mit Luisa.
Dazu muss man sagen, dass wir nur diese Papierförmchen hatten, die sofort umklappten, als wir den Teig reingemacht haben. Also ließen wir eine Küche, die einem Schlachtfeld glich, zurück und kauften eine richtige Muffinform.

Also zum Rezept, das ich von Chefkoch entnommen habe, aber jetzt meinen Erfahrungen nach angleiche.

Für 12 Muffins:

200 g Butter, weich
350 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
Eier
550 g Mehl
1,5 Pck. Backpulver
200 ml Milch
200 g Schokolade (Schokotropfen)
200 g Marzipanrohmasse
350 g Puderzucker
100 g Kokosraspel
2 Beutel Lebensmittelfarbe, Pulver, blau
Kekse (Schoko-Cookies)

 Ablauf:
  1. "Augen" formen: Marzipanrohmasse zu Kugeln rollen und jeweils einen Schokotropfen als Pupille hineindrücken. Es müssen insgesamt 24 "Augen" entstehen, die ihr zunächst trocknen lasst.
  2. Kokosraspeln färben: Die Kokosraspeln mit der in etwas Wasser aufgelösten Lebensmittelfarbe in einer Schüssel vermengen und umrühren. Keine Bange, es dauert einen Moment, bis sich die Farbe komplett verteilt hat. Auch die lasst ihr auf einem Backblech ausgeteilt erstmal trocknen.
  3. Der Teig: In folgender Reihenfolge die Zutaten miteinander vermengen: Butter (weich), Zucker, Vanillezucker, Eier, Mehl, Backpulver und Milch. Zum Schluss die übrigen Schokotropfen unterrühren. 
  4. Backen: Den Teig auf 12 Formen aufteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C 20-25 Minuten backen lassen.
  5. Kokosüberzug: Rührt eine Glasur mit Puderzucker und Wasser an. Bestreicht die abgekühlten (!) Muffins damit und taucht sie in die Kokosraspeln. 
  6. "Augen" und Keks: Mit der restlichen Glasur "klebt" ihr die Augen paarweise an den Muffin. Schneidet danach einen breiten Schlitz als "Mund" in den Muffin und steckt einen halben Cookie hinein. 
Ich wünsche euch gutes Gelingen und guten Appetit! :)♥

Kommentare:

  1. Uhh sehen die lecker aus, muss ich ausprobieren!:)
    http://seraphinalikesbeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab die Muffins schon soo oft gesehen.. irgendwann muss ich sie doch mal machen. ♥
    Vorallem, da sie als Geschenk bestimmt super ankommen. :)

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
  3. die sehen echt so lecker aus!
    ganz liebe grüße:*

    http://laraloretta.blogspot.de/

    AntwortenLöschen